„Bitcoins para vacunas“ mientras los comerciantes negros se preparan para el lanzamiento de la vacuna COVID-19

Con la última cepa mutante de COVID-19 llenando las camas de los hospitales de todo el mundo, no es sorprendente que la gente esté ansiosa por vacunarse.

„Bitcoins para la vacuna“

Sin embargo, la administración de vacunas no es algo que suceda de la noche a la mañana, especialmente porque sólo unos pocos candidatos han sido aprobados aún. No es de extrañar entonces que bastantes personas se estén desesperando.

Esto fue evidente cuando un reciente caso de „Bitcoins para la vacuna“ apareció en el estado indio de Karnataka. De acuerdo con un periódico local, los médicos del estado están informando que a muchos pacientes VIP se les están ofreciendo „vacunas“ COVID-19 a cambio de Bitcoins en el mercado negro. Los médicos en cuestión también están siendo acosados por estos pacientes, y muchos quieren averiguar la viabilidad de las „vacunas“ que se ofrecen.

Este es un desarrollo interesante, pero no es para nada sorprendente. El comercio en el mercado negro existe desde hace mucho tiempo, y con la pandemia de COVID-19 entrando en su segundo año, una economía paralela está destinada a florecer. Lo mismo fue reiterado por el bioeticista Arthur Caplan en una entrevista reciente.

Sin embargo, lo que es aún más interesante es que la mayor criptografía del mundo sigue estando involuntariamente asociada a tales actividades criminales.

Considere esto – Según el Informe sobre Criptocrimen de Chainalysis para el año 2020,

„las transacciones en criptografía asociadas con actividades criminales representaron sólo el 1,1% de la actividad total“.

Mientras que eso podría sonar como un pequeño porcentaje, el 1,1% de la actividad total tenía un valor de 11.500 millones de dólares.

Eso no es todo

De hecho, hace unos meses, Elliptic informó que 1.000 millones de dólares de Bitcoins vinculados al infame mercado negro, la Ruta de la Seda, estaban en movimiento.

El caso actual de „Bitcoins para vacunas“ puede describirse mejor como una variante del software de rescate. Aquí, la gente no está siendo extorsionada por sus Bitcoins. En su lugar, los vendedores del mercado negro se aprovechan de las preocupaciones y ansiedades de los pacientes VIP sobre una pandemia, que ya se ha cobrado 1,94 millones de vidas en todo el mundo.

De hecho, la desesperación de estos pacientes puede ser evidenciada por el hecho de que en la India, no se ha aprobado aún la venta de la vacuna COVID-19. Según el Presidente de la Asociación de Hospitales y Residencias de Ancianos Privados,

„Incluso si uno de los candidatos a la vacuna Covid es aprobado en el extranjero, los ciudadanos indios deben esperar a que el gobierno despliegue el producto a través del Controlador General de Drogas de la India“.

Esta no es la primera vez que se „pide“ a la mayor criptografía del mundo a cambio de algo en la India. Hace sólo unas semanas, un menor fue secuestrado en el mismo estado, con los autores exigiendo un rescate de 100 BTC.

Incluso en los EE.UU., al gobernador de Michigan Whitmer se le pidió que pagara un rescate de 2 millones de dólares en Bitcoin por la seguridad de sus empleados.

Ripple-CEO schlägt vor, dass der chinesische Präsident Xi Jinping die Bitmünze zurückrollen könnte

Ripple-CEO Brad Garlinghouse behauptet, China könnte die Bitcoin-Blockkette neu organisieren, wenn sein Führer viel BTC verlieren würde

  • Chinas strategisches Kryptospiel
  • CBDCs lösen das Problem nicht

In einem virtuellen Gespräch während der diesjährigen DC Fintech Week-Konferenz hat Ripple-CEO Brad Garlinghouse die Idee laut Bitcoin Profit in Umlauf gebracht, dass der chinesische Präsident Xi Jinping die Bitcoin-Blockkette neu organisieren könnte, wenn er eine riesige Geldsumme in der Top-Krypto-Währung verlieren würde:

„Was passiert, wenn Premier Xi eine Million Dollar in Bitcoin verliert? Sie glauben nicht, dass die Kommunistische Partei Chinas die Möglichkeit hat, eine Änderung der Bitcoin-Blockkette zu bewirken und einem Reverse-Premier leicht eine Million Dollar Verlust an Bitcoin zu machen, die gehackt worden sein könnten“.

Seine Argumente spiegeln den umstrittenen Standpunkt des ehemaligen Ripple-CEO Chris Larsen wider. Sie ist von Bitcoiners weithin kritisiert worden, da es für die chinesische Regierung praktisch unmöglich ist, Bergarbeiter zu beschlagnahmen.

Chinas strategisches Kryptospiel

Garlinghouse begann erneut, sich über die unsichere Regulierung in den USA zu beklagen – wo heterogene Behörden unterschiedliche Ansichten über Kryptowährungen haben.

Er merkte dann an, dass China „unglaublich“ strategisch gewesen sei, wenn es laut Bitcoin Profit um Krypto und Blockketten gehe (und dass es weit über sein tribalisierendes CBDC-Programm hinaus expandiert).

Die Ripple-Exekutive führt weiter aus, dass wir dazu neigen, die Tatsache zu beschönigen, dass der Bitcoin-Bergbau von Natur aus zentralisiert ist:

„Der Bitcoin-Bergbau wird zu 65 bis 75 Prozent von chinesischen Bergarbeitern kontrolliert, und ich denke, es ist schwer, nicht zu argumentieren, dass die Kommunistische Partei Chinas keine Möglichkeit hat, ihn zu kontrollieren.

Darüber hinaus erwähnte Garlinghouse auch die negativen Umweltauswirkungen von arbeitsnachweisbasierten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum.

„Es beunruhigt mich, dass wir in den USA diesen Technologien einen Vorteil verschafft haben“.

CBDCs lösen das Problem nicht

Als Garlinghouse gebeten wurde, sich am Aufstieg der CBDCs zu beteiligen, bezeichnete er sie als „sehr positive Dynamik“ und argumentierte gleichzeitig, dass sie keine Bedrohung für Ripple oder XRP darstellen:

„Allein eine digitale Währung der Zentralbank löst noch immer nicht das Problem der Abwicklung einer Transaktion, der Verrechnung einer Zahlung zwischen dem argentinischen Peso und dem australischen Dollar“.

Wie U.Today berichtete, signalisierte der Vorsitzende der Federal Reserve, Jerome Powell, dass es während der heutigen Konferenz keine endgültige Entscheidung über die Ausgabe einer CBDC gab.

Harry-Potter-Ruhm J.K. Rowling bestätigt den Besitz von Krypto-Währung

Es war eine dreitägige, endlose Clownsshow auf der Twitter-Zeitachse von JK Rowling mit Tausenden von Kommentaren ihrer Anhänger und darüber hinaus, die zusammenkamen, um über Bitcoin Evolution zu sprechen. Nun, nachdem JK Rowling lange auf die oberste Krypto-Währung gepinkelt hatte, trollte sie in ihrem letzten Tweet die zweitgrößte Krypto-Währung, Ethereum (ETH).

JK Rowling, Autorin der Harry Potter ReiheJK Rowlings Schleppangeln bei BTC brachte eine Reihe von Milliardären ins Gespräch, darunter Teslas CEO Elon Musk, der dabei seine Bitcoin-Bestände preisgab. Einige Investoren könnten jedoch mit dem Thema vertröstet werden, während einige Anhänger von der BTC-Erzählung (wie falsch oder trollend sie auch sein mag) erfahren und sich in einen Kaninchenbau begeben, um mehr über die Branche zu erfahren.

JK Rowling behauptet scherzhaft, ihr gehöre Ethereum

Ethereum ist der nächste Krypto-Asset in der Reihe von JK Rowlings „The Crypto Roast Show“, und es hat bereits einige große Namen im Kryptobereich angezogen. In einer Antwort auf eine Krypto-Veröffentlichung über die Möglichkeit von JK Rowling, BTC zu besitzen, sagte der legendäre Autor,

wird langsam albern. Ich werde nicht der Bitcoin-Gemeinschaft beitreten“.

Sie ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, erneut die Kryptocurrency-Gemeinschaft zu trollen, diesmal scherzte sie, dass sie stattdessen Ethereum besäße.

J.K. Rowling
@jk_rowling
– · 9h
Das wird langsam lächerlich. Ich werde nicht der Bitcoin-Gemeinschaft beitreten. Es sollte inzwischen völlig klar sein, dass ich Bitcoin in der Hoffnung, meine bedeutenden Ethereum-Bestände aufzustocken, angetroffen habe. *

BeInCrypto
@beincrypto
Was halten Sie davon, wenn @jk_rowling der $BTC-Gemeinschaft beitritt? Zeit für Potter für Plan #Bitcoin?

J.K. Rowling
@jk_rowling
* Dies ist auch ein Witz.

Nach Vitaliks eher dürftiger Antwort auf die „Erklären Sie mir Bitcoin“ Frage von JKR, könnte dies der Zeitpunkt sein, die Feinheiten von intelligenten Verträgen und Defi-Projekten zu erklären. Oder sollte er das tun? Was den Moment betrifft, ist JKR mit dem Thema gesättigt, trotz der vielen Menschen, die immer noch versuchen, sie mit der Bitcoin-Agenda zu füttern.

J.K. Rowling
@jk_rowling
– · 11h
3 hart erarbeitete Ratschläge an diesem Montagmorgen:
1. Wenn Sie auf einen Schreibblock stoßen, versuchen Sie, ein Stück wegzugehen. Die besten Ideen sind das Jagen.
2. Gute psychische Gesundheit bedeutet, in Verbindung zu bleiben. Reden ist wichtig, besonders jetzt.
3. Seien Sie niemals leichtfertig über Bitcoin auf Twitter.

J.K. Rowling
@jk_rowling
Zu Punkt 3: meine Erwähnungen sind immer noch voll von Leuten, die versuchen, mich zum Kauf von Bitcoin zu bewegen oder mir das zu erklären. Das ist sehr nett von Ihnen, aber ich schwöre, ich fühle mich jetzt in dieser Sache voll ausgebildet.

Eine strahlendere Zukunft?

Wird es noch peinlicher, oder helfen die Trolling-Tweets von JK Rowling auf Bitcoin den Benutzern tatsächlich dabei, mehr über Kryptowährungen und BTC zu erfahren? Wenn sich der Staub gelegt hat, wird die derzeitige Endlos-PR von JK Rowling in der Krypto-Welt trotz des derzeit peinlichen Stands der Antworten sicherlich ein Nettoplus für das Feld sein.

Pete Rizzo
@pete_rizzo_
Erstaunt, wie schnell @jk_rowling #Bitcoin herausgefunden hat.

1) Kommt wegen der intellektuellen Verwirrung

2) Bleiben Sie für die massive Zunahme des Online-Engagements

Der Nutzen von Bitcoin mag für sich allein genommen gut sein, um die Aufmerksamkeit der Massen zu erregen, aber was wirklich zählt, ist, dass die Bevölkerung das System versteht, das diese Milliardäre gemacht hat, und dann wird Bitcoin oder was auch immer es in der Zukunft geben mag, gut werden.